Béton Ciré im Badezimmer – 5 Punkte, die zu beachten sind

Der gewachste, polierte Beton, wie es auf französisch heißt, liegt absolut im Trend. Ein fugenloses Badezimmer mit einer wasserfeste Putzoberfläche ohne Fliesen ist für viele Menschen die Traumvorstellung von einem modernen, stilvollem Bad. Aber wie vorgehen, um eine für viele Jahre haltbare und pflegeleichte Oberfläche zu schaffen?

5 Punkte, die beim Béton Ciré im fugenlosen Bad zu beachten sind

Um dem aktuellen Trend zu folgen und ein Bad mit einem dauerhaftem, schönen Erscheinungsbild zu haben müssen die Vorraussetzungen stimmen und alle Arbeitsschritte sehr sorgfältig ausgeführt werden.

Punkt 1: Der Untergrund muss stimmen. Ein ganz entscheidender Punkt, da keine Beschichtung dauerhaft bestehen kann, wenn der Untergrund instabil ist. Oft werden alte Fliesen, neue Rigipswände oder vorhandener Putz überarbeitet. Eine Anleitung zum Fliesen überspachteln können Sie hier downloaden. Rigips- oder Putzwände müssen glatt, trocken und staubfrei sein, Fugen und Löcher verspachtelt sein.

Beton Ciré weiß
Beton Ciré weiß

Punkt 2: Vor dem Béton Ciré wird eine Abdichtung aufgespachtelt. Bei Fliesen werde ich oft gefragt, warum hier noch eine Abdichtung darauf erfolgen muss, aber die Fugen sind natürlich nicht komplett dicht, daher ist dieser Schritt ganz wichtig. Aber auch bei Putz oder Gipskarton muss diese Schicht aufgespachtelt und in allen Ecken Dichtbänder und an den Auslässen der Armaturen Dichtrosetten eingespachtelt werden. Wie es genau geht steht hier: Abdichtung.

Betongrau 012

Punkt 3: Dann kann es losgehen: der Putz wird laut Anweisung angemischt und in mehreren Schichten aufgetragen und versiegelt. Eine genaue Beschreibung liegt dem Material bei. Überlege genau, welche Flächen du beschichten möchtest: der Boden kann etwas rutschig sein, daher muss man gut abwägen, ob man ihn auch in die Dusche macht. Und dieser Bereich ist natürlich der anfälligtse für eventuelle Risse oder Schäden. Auch zu Bedenken: beim Haarefärben können Rückstände im Béton Ciré haften bleiben und dadurch evtl. Verfärbungen entstehen.

Beton ciré dunkelgrau
Beton ciré dunkelgrau

Punkt 4: Man unterscheide: wasserfest = braucht man in jedem Fall in der Dusche und gegen Spritzwasser geschützt = reicht im Gäste WC und im Bad an allen anderen Flächen außerhalb der Dusche. Die wasserfeste Oberfläche wird mit einem 2K Lack versiegelt. D.h., die Wände sind nicht mehr atmungsaktiv. Daher planen wir oft so, dass die restlichen Wände in einem Badezimmer mit einem Mineralputz behandelt werden, der nur gegen Spritzwasser geschützt wird, um ein optimales Raumklima zu schaffen. Gerade in einem Feuchtraum ist das wichtig um Schimmel zu vermeiden. Also immer überlegen: wie gut ist die Belüftung? Will ich die Wände komplett abdichten (und damit auch Ruhe bezgl. der Oberfläche haben) oder lasse ich Wände atmungsaktiv. Hier muss dann allerdings im Bereich des WC`s und des Waschbeckens 1x jährlich die Versiegelung aufgefrischt werden, was man leicht selber machen kann.

Beton Ciré anthrazit
Beton Ciré anthrazit


Punkt 5: Du hast eine Fußbodenheizung? Das ist kein Problem. Allerdings beachte bitte, bei einem Estrich vor der Verarbeitung des Bétons die Heizung in Gebrauch zu nehmen. Während des Auftragens von Beton Ciré wird die Fußbodenheizung ausgeschaltet! Vor kurzem kam die Anfrage, ob eine elektriche Heizmatte eingelegt werden kann. Auch das funktioniert, jedoch muss diese komplett in Spachtelmasse im Vorfeld eingelegt sein, so dass der Béton wieder auf einen mineralischen Untergrund aufbauen kann. Auch hier vorher einmal anheizen, bei der Verarbeitung ausschalten.

Bad in Grau-Braun
Bad in Grau-Braun


1x pro Jahr sollten die Fugen und das Oberflächenfinish überprüft werden. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die geprüft und eventuell erneuert werden sollten um eventuelle, größere Schäden zu vermeiden. Eine Pflegeanleitung liefern wir mit. Es gibt auch Zusatzprodukte wie das Polier, das über die Versiegelung aufgetragen werden kann und einen zusätzlichen Schutz bietet. Ebenso gibt es eine Ultrasperre, die wunderbar auf waagerechten Flächen wie Duschböden oder Küchenarbeitsplatten eingesetzt werden kann. Hier beraten wir gerne bei Fragen.

Du siehst, wie schön eine fugenlose Oberfläche aussehen kann. Aber eines muss klar sein: es ist nicht die billige Variante zur Fliese. Durch die vielen Arbeitsgänge mit den jeweiligen Trocknungszeiten ist das keine Arbeit, die ein Handwerker mal eben im Vorbeigehen schafft. Wir empfehlen unseren Kunden immer mindestens ca. 2 Wochen zur Bearbeitung der Oberflächen einzuplanen. Ist der Beton Ciré fertig versiegelt sollte er 1 Woche austrocknen, bevor er benutzt wird. Wenn du dich selber an die Arbeit machen möchtest gilt das Gleiche.

Alle Materialien können Sie über unseren Online Shop beziehen


Auch die Materialien kannst du über uns beziehen. Die Fotos hier stellen alles Beispiele von den Farbtönen dar, die in unserer Palette zur Verfügung stehen. Wir können Ihnen 5m² Sets des Béton Cirés mit allen Grundierungen und Versiegelungen in verschiedenen Farbtönen, den Mineralputz sowie hochwertige, wohngesunde Mineralfarben aus unserer neuen, eigenen Farbpalette liefern.

Klicke einfach hier zum VerWANDlung Farbenladen.

Ganz aktuell kannst du hier den neuesten Beitrag über die Trendfarbe 2023 lesen! Vielleicht hilft dir das ja bei der Gestaltung deines neuen Bades. Mehr fugenlose Böden und Arbeitsplatten in einer Küche findet ihr hier in: Herzensprojekt Küchenrenovierung.

Mehr zu fugenlosen Bädern in Putz oder wasserfester Tapete können Sie auf unserer Website nachlesen. Hier findest du zwei Beispiele über neu gestaltete Gäste WC`s in der Kombi Putz/Tapete über Fliesen. Du brauchst Tipps, Ideen oder eine Beratung? Hier findest du alle Möglichkeiten, wie wir dir helfen können.

Ihr wollt erfahren wer hinter all dem hier steckt? Dann lest doch meinen neuen Blogbeitrag „Ein Jahr Farbenonlineshop – ein Blick hinter die Kulissen“.

Ich freue mich auf deine Nachricht und auf unser gemeinsames Projekt!

Deine Malermeisterin aus Bonn,

Ursula Kohlmann

PS: Bei Abonnieren unseres newsletters erhälst du das kostenlose ebook: „In acht Schritten zum perfekten Farbkonzept“. Das lohnt sich!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

34 Antworten

  1. Habe von einer Fachfirm einen Fußboden mit Wohnbeton Cire
    angefertigt bekommen. Jetzt
    bitte ich Sie um Hilfe.
    80qm wurden verlegt. Der Boden ist in dem Bereich, der anfänglich verlegt wurde, einigermaßen in Ordnung. Doch der anschließende
    Teil ist sehr unschön verarbeitet.
    Es sind viele Vertiefungen, die immer mehr dunkler werden unschön sichtbar,
    In der Küche, in der ich auch den gleiche Wohnbeton habe, genau wie an verschiedenen Stellen im Wohnraum sind Flecken vorhanden. In der Küche, wird ja gearbeitet und manchmal etwas vertropft. Das hinterlässt, obwohl meistens gleich aufgenommen,
    Flecken. Der Stuhl, den ich – bin alleinstehend- hat nach 3 Jahren starke Gebrauchsspuren hinterlassen. Alles liegt wahrscheinlich an der unzureichenden Versiegelung!
    Wischwasser dringt an manchen Stellen ein, verdunstet und Rückstände verstopfen die offenen Poren des schlecht versiegelten Bodens des Wohnbetons und werden dadurch immer dunkler!
    Mit der ausführenden Firma möchte ich nichts mehr zu tun haben. Können Sie mir bitte einen Rat geben. Kann ich den Betonboden evtl. abschleifen lassen und neu versiegeln lassen?
    Machen sie das oder haben sie eine ausführende Firma in meinem Postzahlenbereich: 90765? Wenn nicht könnte ich Produkte von Ihnen beziehn?
    Bitte antworten Sie bald.
    Danke!
    Renate Frisch

    1. Guten Tag Frau Frisch,
      das wäre auf jeden Fall einen Versuch Wert, die Versiegelung zu erneuern.
      Also: anschleifen, grundieren und eine LAckierung mit einem 2K Lack.
      Sie können die Produkte über uns beziehen. Wenn Sie mir Ihre email Adresse geben kann ich Ihnen die Infos zukommen lassen.
      In der Entfernung arbeiten wir leider nicht.
      Viele Grüße,
      Ursula Kohlmann

      1. Entschuldigen aufgrund eines schweren Krankheitsfalles habe ich meine Prioritäten anders gesetzt.
        Der Boden wird immer unschöner!
        An wen kann ich mich wenden?

        1. Guten Tag, Sie können sich gerne an mich wenden, ich schaue, ob ich Ihnen helfen kann. Fotos sind immer von Vorteil. Vielen Dank, Ursula Kohlmann

  2. Hallo,

    Derzeit beschäftigen wir uns mit der Wandgestaltung unseres Badezimmers mit Beton Ciré.

    Hierbei trafen wir nun auf einige (Experten-) Meinungen bzgl. der Dichtigkeit im Bereich der Nasszelle.
    Daher ist nun die konkrete Frage, 1) inwiefern die Verwendung dieses Materials empfehlenswert ist und

    2) ob die hierzu benötigten Produkte über Sie zu beziehen sind

    Danke im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

  3. Ich finde diese Art der Badezimmer Gestaltung wunderschön und wollte diese Technik auf den Wänden meiner Neubauwohnung.
    Die Idee war den Boden zu verfließen und die Wände (sowohl in der Dusche als auch hinterm Waschbecken und Toilette) in diesem fugenlosen Betonstiel. Leider wurde mir von jeglicher Seite abgeraten! Es wird mit der Zeit spröde und undicht und Probleme sind vorhersehbar. Ich bin ein wenig hilflos, da ich wirklich viele Leute gefragt hab. Aber im Internet finde ich unmengen von Bildern die diese Technik halben! Kann mir bitte jemand ein Fazit geben. Ich bin auch für Tipps sehr dankbar

    1. Wir arbeiten seit Jahren in diesem Bereich und haben schon etliche Bäder fugenlos verspachtelt. Den Duschboden zu fliesen halte ich für eine gute Idee. Alle anderen Flächen sind auf Jahre pflegeleicht und halten sehr gut. Wir hätten als Firma ja nur Reklamationen, wenn das nicht funktionieren würde – das wäre ja nicht so schlau ;-). Also, mit dem richtigen Material und der richtigen Verarbeitung klappt ein fugenloses Bad. Ich kann Ihnen gerne per email die Informationen zu unseren Produkten senden oder Sie kommen mal vorbei, um Sie sich live anzuschauen. Herzliche Grüße, Ursula Kohlmann

  4. Bei meiner Internet Recherche bin ich auf Ihrer Seite gelandet. SUPER Beitrag!

    Vor ca. 2 Jahren habe ich mein erstes Beton cire Projekt gemacht, nun soll das Zweite folgen.

    Bei der Verarbeitung der 2ten Schicht hatte ich damals das Problem dass die 2te Schicht extrem schnell „gezogen“ hat. Insbesondere bei großen Flächen musste ich sehr schnell arbeiten und trotzdem war das Ergebnis nicht sooo schön. Auch ein anfeuchten hatte nicht geholfen.

    Ist es möglich die erste Schicht auch nochmal mit Grundierung zu behandeln damit die 2te Schicht nicht so schnell abbindet?

    Welche Grundierung empfehlen sie, z.b. PCI Gisogrund?

    Welche Beton cire Versiegelung empfehlen Sie für den Nassbereich? Muss diese nach ein paar Jahren erneuert werden?

    Vielen Dank und Beste Grüße

      1. Hallo Herr Chmiel,
        wenn der Untergrund tragfähig ist kann man ihn mit der richtigen Grundierung auch überarbeiten.
        Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
        Farbenfrohe Grüße,
        Ursula Kohlmann

  5. Kann eine zuvor mit Beton Cire überstrichene Wand (Dunkelrot) mit Weiss überstrichen werden? Muss dazu die alte Farbe runter oder kann direckt mit Beton Cire Weiss darüber gestrichen werden?

    1. Guten Tag,
      mit einer richtigen Grundierunf kann die Farbe überarbeitet werden, ohne dass sie vorher entfernt werden muss. Wenn Sie mehr Infos benötigen kann ich Ihnen gerne Unterlagen mailen.

      Viele Grüße,
      Ursula Kohlmann

      1. Ich finde das Produkt an sich bzw. die Optik sehr genial und wir haben uns entschieden unser Bad auch so zu machen. Nur leider wissen wir nicht wirklich, wer dies so machen kann…Ihre Produkte sind klar aber wen fragt man beim auftragen? Eher ein Putzer, ein Maler o jemand im Sanitärbereich? Vielleicht können sie uns da helfen? Mit freundlichen Gruß K. Marquardt

  6. Hallo Frau Kohlmann
    Auf unser Haus bauen wir eine 3 1/2 Zimmerwohnung aus Holz.
    Würde gerne den Duschboden so machen. Was für einen Untergrund muss ich da am besten machen?

    Freundliche Grüsse
    M. Oswald

    1. Hallo Herr Oswald,
      ich schicke Ihnen die Infos zum beton Ciré per email. Dann können wir weitere Fragen per mail klären.
      Viele Grüße,
      Ursula Kohlmann

      1. Guten Morgen.
        Ich möchte gerne mein altes Bad aufpeppen.
        Können Sie mich bitte per E-Mail kontaktieren?
        Liebe Grüße
        Lana

  7. Sehr geehrte Damen und Herren,

    habe Ihre Internetseite gefunden und interessiere mich dafür.
    Ich habe einen Neubau. Auf der einen Seite Ytonsteine auf der Zweiten, Altau Außenrauputz
    und die dritte Seite Gipskarton. Den Duschbereichwürde ich gerne mit ihren materialien veredeln.
    Der Fußboden ist so groß, dass nur die Duschwanne hereinpasst.
    Welche Untergrundbehandlung muß ich bei den Wänden vornehmen?
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    Frank Kirchhoff
    Lange Staße 11
    02957 Krauschwitz
    Tel.: 035771 69404 / Fax: 035771 69505

    1. Guten Abend. Ich möchte mein Bad neugestalten und datu Fliesen überputzen. An wen kann ich mich bezüglich Workshops und Raumgestaltung wenden?

  8. Sehr geehrte Frau Kohlmann,
    wir bauen gerade unser Haus komplett um und möchten auch so wenig Fliesen wie möglich an den (Bad-)Wänden. Betonoptik finden wir super und so sind wir auf Beton ciré und Ihre Seite gestoßen, die uns schon einige Fragen beantwortet hat. Vielen Dank dafür! (Unsere Handwerker sind leider nicht so gegeistert wie wir.)

    Wir wollen im Bad gern Boden und Dusche (inkl. Wände) fliesen und die restlichen Wände (auch hinter Waschbecken, Toilette und Badewanne) Beton ciré (oder ähnlichem Material, gibt es Alternativen?) verputzen lassen. Die Wände bestehen zum Teil aus neuen Rigipswände, sowie altem und neuen Mauerwerk. Sollten, um ein einheitliches Ergebnis zu erhalten, alle Wände vorher mit einem Unterputz versehen werden? Haben Sie noch weiters Informationsmaterial oder einen Kontakt in Leipzig an den wir uns wenden können?

    Vielen Dank vorab und viele Grüße Susanne W.

  9. Sie haben eine wunderschöne Homepage!

    Ich hätte gerne das ebook “ in 8 Schritten zum Farbkonzept und abonniere dafür Ihren Newsletter.

    Vielen Dank!

        1. Vielen Dank, Frau Recke. Ich habe Sie eingetragen und Ihnen das ebook per mail geschickt.
          Farbenfrohe Grüße,
          Ursula Kohlmann

  10. Hallo, ist die Verarbeitung von Beton Cire auf dem Boden ebenfalls ohne Probleme möglich? Wir haben derzeit dort alte Steinzeugfliesen und benötigen einen möglichst geringen Aufbau. Wie ist der Aufbau bei diesem Material im Bodenbereich.
    Wird dort eine Art Gewebe eingebracht um Risse zu verhindern?
    Da wir die Dusche als offene Dusche planen, stellt sich die Frage ob der Boden auch in diesem Bereich den Anforderungen stand hält?
    Im Bereich der Wände wäre interessant zu wissen, welchen Untergrund wir hier am besten aufbringen, da wir den vorhandenen Putz entfernt haben und nun das Ziegelmauerwerk sichtbar ist.
    Ich wäre für eine Rückmeldung sehr dankbar.

    MFG

    1. Hallo Herr Hopf, ja auf den Boden kann man auch den Beton Ciré spachteln. Eine Gewebearmierung ist immer sinnvoll, auch an den Wänden. Ich schicke Ihnen eine Anleitung zur Vorbereitung per email, da stehen alle wichtigen Infos drin.
      Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
      Farbenfrohe Grüße,
      Ursula Kohlmann

  11. Hallo Frau Kohlmann,

    ich möchte in einem bestehenden Bad mit Mosaik-Fliesenboden und Fußbodenheizung einen Beton Ciré darüber streichen. Benötige ich dafür einen zusätzlichen Untergrund, bzw. eine Grundierung oder kann ich den Beton Ciré direkt auf die Fliesen auftragen?

    Wie verhält es sich mit der Fußbodenheizung?
    Verliert diese durch die zusätzliche Bodenschicht an Leistung?

    mfg
    Edwin

  12. Hallo, wir haben in der Dusche Beton Cire, doch durch vieles Duschen und putzen ist der Beton Cire schon etwas abgenutzt. Gerne würde ich die Farbe auffrischen und die Versiegelung erneuern. Da ich das Haus schon mit Beton Cire in der Dusche gekauft habe, ist mir die Verarbeitung nicht bekannt. Gerne würde ich es selbst wieder schön machen.
    Können Sie mir helfen? Über eine Antwort per Mail würde ich mich freuen.
    Beste Grüsse
    D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert