Den Eingangsbereich, das Entrée, richtig gestalten

farbiger Sockel im Treppenhaus

Der Eingangsbereich eines Hauses oder einer Wohnung ist das Erste, was dich und deine Gäste begrüßt. Schon der erste Eindruck spiegelt oft den Bewohner und seine Vorlieben und seinen Charakter wieder. Ist alles nur weiß gestrichen ist das wenig inspirierend und einfach nur langweilig. Wollt ihr so auf andere wirken?

Der Eingangsflur sollte freundlich und einladend sein

Mit ein bisschen Mut zur Farbe lässt sich das schnell bewerkstelligen. Gerade dunkle Eingänge, wie man sie oft findet, können mit der richtigen Farbe freundlich und erfrischend verWANDeln. Ist der Flur hell kann auch ein kräftiger Akzent belebend und ausdrucksvoll sein.

Gerne möchte ich euch hier zum Eintritt in das neue Jahr Beispiele für interessante Eingänge zeigen. Hoffen wir, dass wir das Jahr ebenso schön gestalten können wie unsere Wohnbereiche.

Eingang in Kalkputz, dunkelblau
Eingang in Mineralputz, dunkelblau

Hier ist ein dunkelblauer Mineralputz, bei uns Farbton Jeans On, 2x fein gespachtelt, so dass eine ruhige, ziemlich uni Oberfläche entstanden ist. Mit der Backsteinwand zusammen sieht das einfach cool aus und der helle, glänzende Fliesenboden wird sehr schön abgemildert.

Eingang individuell gestaltet
Eingang individuell gestaltet

In diesem Haus haben wir als Akzentwand eine indivdiuelle Putztechnik nach der Vorlage einer Tapete erstellt. Sie gibt dem leicht dunklen Flur einen ganz besonderen Touch, da es nichts an Wandgestaltung ist, was man schon mal gesehen hat. Und der Hund passt auch noch gut!

Mit warmen Farben den Flur gestalten

einen Flur ins Abendrot getaucht
einen Flur ins Abendrot getaucht

 

Für diesen dunklen EIngang habe ich eine Farbberatung gemacht und die Kunden haben selber gestrichen. Erst standen sie meinem Vorschlag, die lange Wand in Abendrot zu streichen, sehr skeptisch gegenüber, aber schlußendlich sind sie doch sehr begeistert. „Wir finden es jetzt viel freundlicher und wohnlicher“, war der Kommentar. Die anderen Wände sind übrigens in Kaki gestrichen.

eine Akzentwand in ganz dunkel
eine Akzentwand in ganz dunkel

Und hier eine Idee für die nicht so Mutigen: der Raum: ein heller Eingang, in dem man direkt im Treppenhaus steht. Damit das Auge ein Ende sieht ist der Treppenaufgang in einem dunklen Schwarz/Brau, in Lanzarote gestrichen. Der Ton findet sich in Möbel und Bildern wieder, so dass er kein bisschen fremd wirkt sondern einen spannenden Rahmen bietet.

Dunkle Farben für Akzentwände im Flur

eine attraktive Eingangswand in Kuperputz
eine attraktive Eingangswand in Kuperputz

Hier haben wir einen großen Eingangsbereich, der direkt in das Esszimmer übergeht, ganz ausgefallen gestaltet. Die Rückwand in in unserem Kalkputz im Farbton Distelgrün, die Wandscheibe davor in einem Kuper Metallputz. Wenn das Licht darauf fällt strahlt sie wie untergehende Sonne.

mutige Farben für Lebendigkeit
mutige Farben für Lebendigkeit

Neutral oder farbig für das Entrée?

Und hier kommt nichts für Farbenmuffel. Für eine lange Wand in einem wirklich dunklem Flur hat sich die Kundin unser Malachit ausgesucht. Es findet sich in verschiedenen Bildern und Möbeln wieder. Die Tür haben wir im passenden Ton lackiert. Wir finden es richtig toll!

moderne Farben im Altbau
moderne Farben im Altbau

Dieser Eingangsflur im Altbau ist durch moderne Farben zu neuem Leben erwacht. Das grünliche Kaki kombiniert mit einem schwarzen Lack für das Holzwerk macht einen coolen Look und jeder sieht schon beim Eintreten: in diesem Haus wird Gestaltung gelebt.

Kalkputz im Eingang
Kalkputz im Eingang

Und hier ein Beispiel für mehr Farbe. Unser Mineralputz im Farbton Wellenbrecher bringt gute Laune ins Haus. Zu den nicht mehr so sehr geliebten roten Terrakottafliesen stellt der Farbton einen frischen Kontrast her. Die ehemals braunen Deckenbalken wurden vergraut, so dass der Gesamteindruck modern und erfrischend ist. (Vielen Dank für das Foto!)

Ein Sockel im Eingangsbereich
Ein Sockel im Eingangsbereich

Ein Sockel für den Flur gestalten

Kleiner Aufwand – große Wirkung. Ein Sockel im Eingangsbereich. Ein Sockel hat den Vorteil, dass die kräftigere Farbe nicht so schmutzempfindlich ist, und ein Sockel ist schnell mal nachgestrichen. Viel weniger Aufwand als den ganzen Raum zu streichen. Hier macht Eucalyptus direkt einen einladenden Eindruck und macht den Flur frisch und freundlich.

Betonoptik im Eingangsbereich
Betonoptik im Eingangsbereich

Und hier nochmal eine moderne Version: ein Mineralputz in unserem schönen Grauton „Austernschale“, die gut als Betonoptik durchgehen kann. Unempfindlich, pflegeleicht und modern.

So, jetzt habt ihr ganz viele verschiedene Möglichkeiten gesehen, wie ihr euren Eingangsbereich gestalten könnt. Was für ein Farbentyp seid ihr? Eher neutral oder auch gerne mal farbiger?

Wenn ihr es nicht sicher wisst und es herausfinden möchtet kommt doch mal vorbei. Ob in echt am Mittwoch nachmittag zur kostenlosen Beratung oder einfach online. Wir freuen uns über jedes Projekt, ob klein oder groß.

Ich wünsche euch einen ganz guten Start ins das neue Jahr mit viel Schwung und Elan. Dazu kann eine neue Wandfarbe leicht helfen 🙂

Die besten, farbenfrohen Grüße von eurer Malermeisterin

Ursula Kohlmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert